Aktuelles

geschrieben von On 25. März 2012 In News 0 Comment

Fast vier Jahre lang konnte die Evangelische Kirchengemeinde Görwihl— Herrischried nicht bleibend besetzt werden. Auch die Lösung einer Besetzung durch zwei Theologinnen in Stellenteilung, Natalie Wiesner und Heidrun Moser war nur von kurzer Dauer. Pfarrer Eberhard Günther hat sich jetzt bald dreieinhalb Jahre als Vakanz-vertreter für die Gemeinde auf dem Wald eingesetzt.

Der Bezirkskirchenrat Hochrhein hat darum eine weitreichende Lösung beschlossen. Die Evangelische Kirchengemeinde Görwihl—Herrischried wird getrennt. Herrischried und seine Ortsteile werden mit der Evangelischen Kirchengemeinde Murg— Rickenbach fusionieren, Görwihl und seine Ortsteile mit der Evangelischen Kirchengemeinde Albbruck. Für uns Albbrucker heißt das, dass wir evangelische Verstärkung bekommen. 522 Gemeindeglieder mehr gehören dann zu uns. Albbruck hat dann ca. 1750 Gemeindeglieder und wird wieder eine ganze Pfarrstelle. Görwihl bleibt Predigtstelle. Der Konfirmandenunterricht wird für alle in Albbruck stattfinden. Das Pfarramt wird ab September 2013 für alle in Albbruck sein. Solange der Mietvertrag für die Räume im Albert-Schweitzer-Haus in Görwihl läuft, wird in Görwihl das Sekretariat geöffnet bleiben. Schon ab September 2012 wird die neue Regelung in Kraft treten. Ab diesem Zeitpunkt werden auch die Kirchenältesten aus Görwihl und Albbruck gemeinsam tagen. Kirche muss immer wieder neue Formen des miteinander Kirche seins ausprobieren und leben. Das beständigste auf der Welt ist der Wandel, sagt man. Und doch wissen wir als Christen, dass es etwas sehr viel Beständigeres gibt, als den Wandel. Der Apostel Paulus bezeugt uns, dass die Kirche auf sicherem Grund steht, der niemals bröckelt. Er schreibt:

Einen andern Grund kann niemand legen, als den, der gelegt ist, welcher ist Jesus Christus! 1.Kor. 3,11

In diesem Vertrauen wollen wir gemeinsam Kirche bauen, oben auf dem Wald und unten am Rhein.

geschrieben von On 01. Februar 2012 In News 0 Comment

An alle betroffenen Mitarbeiter der Papierfabrik Albbruck:

Die Evangelische Kirche kann Kirchenmitgliedern die Hälfte der Kirchensteuer erlassen, die auf eine Abfindung entfällt. Der Erlass kann allerdings erst durchgeführt werden, wenn der Einkommenssteuerbescheid für das entsprechende Kalenderjahr vorliegt, weil erst dann die Höhe der Jahressteuer feststeht. Lediglich aufgrund des monatlichen Lohnsteuerabzuges können wir noch keinen Erlass aussprechen.

Zu gegebener Zeit wird dann lediglich eine vollständige Kopie des Einkommenssteuerbescheides benötigt. Besondere Formulare oder Anträge sind nicht notwendig. Wir berechnen dann der Erlassbetrag, teilen diesem dem Kirchenmitglied mit und weisen das zuständige Finanzamt an, den Betrag zu erstatten.

Für weitere Informationen können sich Betroffene direkt an den Evangelischen Oberkirchenrat wenden.

Kontakt:

Herr Bruch, Tel.: 0721 9175 709 oder Herr Maissenbacher, Tel.: 0721 9175 705

Seite 28 von 28

Nächste Termine

Zeige vollständigen Kalender

Kontakt Albbruck

  • Adresse: Schulstrasse 9+11 D-79774 Albbruck
  • Tel: +49-(0)7753 5363
  • Fax: +49-(0)7753 979448
  • Email: info@evkg-albbruck.de

Büroöffnungszeiten Albbruck

  • Dienstags 9:00 Uhr - 11:30 Uhr
  • Mittwochs 14:00 - 16:00 Uhr
  • Donnerstags 9:00 - 11:30 Uhr

Adresse Görwihl

    • Adresse: Hauptstrasse 49 D-79733 Görwihl
    • Kein Büro und keine Postannahme in Görwihl

Der aktuelle Gemeindebrief

Newsletter abonnieren

Bitte wählen Sie zunächst aus, welchen Newsletter Sie in Zukunft erhalten möchten.
Aktuelle Seite: Home Aktuell

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.