Aktuelles

Pfarrer Stahlberger und Pfarrerin Moser läuten gemeinsam die Dietrich-Bonhoeffer-Glocke auf dem Görwihler Kirchenvorplatz Pfarrer Stahlberger und Pfarrerin Moser läuten gemeinsam die Dietrich-Bonhoeffer-Glocke auf dem Görwihler Kirchenvorplatz Michael Moser
geschrieben von On 30. Mai 2014 In News 2 Kommentare

Die Dietrich-Bonhoeffer-Glocke steht wieder in einer Kirche

Die seit dem Jahr 2012 im Görwihler Heimatmuseum beheimatete evangelische Dietrich-Bonhoeffer-Glocke wurde an Christi Himmelfahrt aus Ihrem Dornröschenschlaf befreit. Die Glocke, die ursprünglich in der verkauften evangelischen Kirche von Görwihl ihren Dienst versah, wird künftig gemeinsam mit den fünf Glocken der katholischen Kirche die Görwihler Christen zum Gebet rufen.

In einer feierlichen Prozession, an der sich eine Vielzahl von Vereinen und Helfern beteiligte, wurde die Glocke im Anschluss an einen bewegenden Festgottesdienst gemeinsam mit den zahlreich erschienen Gläubigen vom Görwihler Heimatmuseum abgeholt und an ihren neuen Wirkungsort, die katholische Kirche St. Bartholomäus, gebracht.

Noch auf dem Vorplatz des Heimatmuseum wurde dem Görwihler Altbürgermeister Scheuble die Ehre zuteil, die Glocke zum ersten Mal seit Ihrer Stillegung wieder erklingen zu lassen. Görwihls amtierender Bürgermeister, Carsten Quednow, würdigte die Bedeutung des Anlasses für die Ökumene und das Zusammenleben in der Gemeinde.

An Herrn Eisenbeis vom Heimatmuseum überreichten die beiden Pfarrer eine Spende in Höhe von 500 €. Mit diesem Betrag soll dem Heimatmuseum für die Beherbergung unserer Glocke während der letzten beiden Jahre gedankt werden.

Bevor sich im Anschluss die feierliche Prozession wieder in Richtung der katholischen Kirche in Gang setzte, wo die Feier auf dem Kirchenvorplatz einen würdigen Höhepunkt fand, brachten die Strittmatter Grundschuldkinder und der Albbrucker Chor "Lichtblick" gemeinsam das Bonhoeffer Lied "Von guten Mächten wunderbar geborgen" zu Gehör.

Pfarrerin Heidrun Moser liess die Glocke dann gemeinsam mit Ihrem katholischen Kollegen, Pfarrer Bernhard Stahlberger, am Ende der Prozession noch einmal erklingen. In Görwihl ziehen beide Konfessionen von nun an an einem gemeinsamen Strang.

Im Interview mit dem SWR-Fernsehen, das am Abend in der Landesschau Baden-Württemberg landesweit über unser Fest berichtete, sagte Pfarrerin Moser, dass sich aus diesem Fest ein neues Miteinander entwickeln könne.

"Es ist intendiert, dass wir in Zukunft noch stärker zusammenarbeiten. Das ist ein guter Anfang für mich.", so die Pfarrerin.

Das nach der offiziellen Feier stattfindende ökumenische Gemeindefest war so gut besucht, dass schon nach kurzer Zeit das Grillgut ausging. Glücklicherweise konnten sich die verbliebenen Hungrigen an einem äußerst reichhaltigen Kuchenbuffet laben oder sich ein köstliches Eis vom Bauernhof Maier aus Görwihl schmecken lassen. 

Im September wird die Dietrich-Bonhoeffer-Glocke dann in den Görwihler Kirchturm eingebaut werden. Dieser muss zuvor noch aufwendig baulich angepasst werden. Bis dahin kann die Glocke noch von jedermann in der Kirche St. Bartholomäus besichtigt werden. Ergreifen auch Sie diese Chance!

Unser Dank gilt allen Helfern, die dieses wunderbare Fest möglich gemacht haben, der katholischen Kirchengemeinde Görwihl, ohne deren grosszügige Geste unsere Glocke nicht wieder erklungen wäre, und dem Erzbischöflichen Ordinariat in Freiburg sowie dem Evangelischen Oberkirchenrat in Karlsruhe, die unserem bundesweit einmaligen Projekt ihren Segen erteilt haben. 

Besonderer Dank gilt auch Herrn Zumkeller, der die Albbrucker Besucher unserers Glockenfestes mit einem Sonderbus sicher nach Görwihl und wieder zurück brachte.

Den Beitrag aus der Landesschau Baden-Württemberg können Sie direkt hier ansehen:

Auch die Badische Zeitung berichtet in Ihrer Ausgabe vom 30. Mai 2014 über unser Glockenfest.

Update 13.07.2014:

Auch in der Mitarbeiterzeitschrift der Evangelischen Landeskirche in Baden wurde über unser Glockenfest berichtet. Den Artikel können Sie hier als PDF-herunterladen:

Gelesen 7545 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 23 Juli 2015 15:49

Michael Moser ist Webmaster der Evangelischen Kirchengemeinde Albbruck-Görwihl.

Medien

Glockenfest 2014 Michael Moser

2 Kommentare

  •   Michael Götz
    Michael Götz 10. Juni 2014 Kommentar-Link
     

    Ich finde das eine gute Idee. Ein Zeichen, dass die Menschen den Glauben des anderen respektieren.

    Melden
  •   Svenja Breidenbach
    Svenja Breidenbach 01. Juni 2014 Kommentar-Link
     

    Hallo,

    das Glockenfest war einfach wunderschön und einzigartig. Erst der Gottesdienst, der wirklich super gestaltet war. Dann die Prozession Unglaublich :) und zum Abschluss noch das beisammen sitzen zum Essen sowie Kaffee und Kuchen. Ein rundum gelungenes Fest.

    Ich fand das Angebot von der katholischen Kirche so beeindruckend. Das war ein erster Schritt in eine gelingende ökumenische Zusammenarbeit.

    Jeder, der nicht dabei war, hat wirklich was verpasst.
    Ich fand es spitze.

    :)
    Svenja Breidenbach

    Melden

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Nächste Termine

Zeige vollständigen Kalender

Kontakt Albbruck

  • Adresse: Schulstrasse 9+11 D-79774 Albbruck
  • Tel: +49-(0)7753 5363
  • Fax: +49-(0)7753 979448
  • Email: info@evkg-albbruck.de

Büroöffnungszeiten Albbruck

  • Dienstags 9:00 Uhr - 11:30 Uhr
  • Mittwochs 14:00 - 16:00 Uhr
  • Donnerstags 9:00 - 11:30 Uhr

Adresse Görwihl

    • Adresse: Hauptstrasse 49 D-79733 Görwihl
    • Kein Büro und keine Postannahme in Görwihl

Der aktuelle Gemeindebrief

Newsletter abonnieren

Bitte wählen Sie zunächst aus, welchen Newsletter Sie in Zukunft erhalten möchten.
Aktuelle Seite: Home Aktuell Die Dietrich-Bonhoeffer-Glocke steht wieder in einer Kirche

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.